Quantitative und qualitative Untersuchungen Über die anaeroben Lactobacillen im Säuglings- und Erwachsenenstuhl

Abstract

Bei der bakteriologischen Analyse von sechs Brustkind- und vier Erwachsenenstühlen wurde der Einfluß der Nährbodenzusammensetzung, der Kulturmethode und des Verdünnungsverfahrens auf das quantitative Züchtungsergebnis besonders des Bifiduskeimanteils durch parallele Verwendung von acht Bifidusnährböden und jeweils zwei Kultur- und Verdünnungsmethoden untersucht. Aus den Brustkindstühlen wurden Bifidusbakterien in Mengen bis zu n · 1010 pro Gramm und in den Erwachsenenstühlen in Mengen bis zu n · 109 pro Gramm gezüchtet. Die Relationen zwischen Bifiduskeimanteil und den Übrigen Darmkeimgruppen werden erörtert. Die morphologische und kulturell-biochemische Analyse von 151 reingezüchteten Bifidusabimpfungen ergab in vier Brustkindstühlen eine Monokultur des Biotyps III nachDehnert und in zwei Erwachsenenstühlen eine Monokultur des Biotyps V. In den vier restlichen Stuhlproben wurde ein Gemisch von 2–3 Biotypen festgestellt. Der Biotyp IV fand sich in den Erwachsenenstühlen nicht. Eine besondere Selektivität der acht benutzten Bifidusnährböden für bestimmte Biotypen desL, bifidus konnte nicht festgestellt werden. Bei Agglutinationsversuchen mit drei Bifidusantiseren und drei Antiseren gegen aerobe Lactobacillen ergab sich eine beachtliche serologische Vielgestaltigkeit der Bifidusgruppe, die weitere Untersuchungen nötig erscheinen läßt. Abschließend wird die Frage der taxonomischen Stellung von Bifidusbakterien und aeroben bzw. mikroaerophilen Lactobacillen besprochen.

DOI: 10.1007/BF02156778

Cite this paper

@article{Seeliger2005QuantitativeUQ, title={Quantitative und qualitative Untersuchungen {\"{U}ber die anaeroben Lactobacillen im S{\"a}uglings- und Erwachsenenstuhl}, author={Heinz P. R. Seeliger and Hubert Werner}, journal={Zeitschrift f{\"{u}r Hygiene und Infektionskrankheiten, medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Virologie}, year={2005}, volume={148}, pages={383-404} }