Pyramidon-Agranulocytose mit Agglutininen für arteigene und artfremde Leukocyten

Abstract

Es wird über einen Fall einer Pyramidonagranulocytose berichtet, bei dem das Serum nicht nur Leukocytenagglutinine gegen die arteigenen Leukocyten enthielt, sondern auch die Leukocyten von Kaninchen und Meerschweinchen zur Agglutination brachte. Die parenterale Injektion des Serums führte bei diesen Tieren zu länger dauernden Leukopenien, die bei den Kontrollen fehlten. In den 13 übrigen untersuchten Fällen von durch Leukocytenagglutinine hervorgerufenen Leukopenien oder Agranulocytosen ließen sich keine solchen „heterophilen Leukocytenagglutinine“ nachweisen.

DOI: 10.1007/BF01477610

Cite this paper

@article{Moeschlin2005PyramidonAgranulocytoseMA, title={Pyramidon-Agranulocytose mit Agglutininen f{\"{u}r arteigene und artfremde Leukocyten}, author={Sven Moeschlin and Rodriguez Moreno}, journal={Klinische Wochenschrift}, year={2005}, volume={32}, pages={799-802} }