Psychotherapie mit Älteren

Abstract

Ein Fünftel der deutschen Bevölkerung hat das 65. Lebensjahr überschritten. Trotzdem ist die Literatur zur Psychotherapie mit Älteren überschaubar. Dabei ist die Auswirkung psychischer Erkrankungen im Alter auf Morbidität, Mortalität und Kosten enorm. Vielfältige Forschungsergebnisse belegen die fortbestehende Kompetenz, Plastizität, Umstellungsund Lernfähigkeit bis ins hohe Alter. Dennoch dominiert oft noch eine pessimistische Sicht und die Abkehr vom Defizitmodell des Alterns gelingt nur langsam. Zunehmend belegen qualitativ hochwertige Studien, dass psychotherapeutische Interventionen im Alter ähnliche Wirksamkeit zeigen wie in jüngeren Jahren. Jedoch wissen viele ältere Menschen von den psychologischen, ressourcenorientierten Hilfestellungen und den wirksamen psychotherapeutischen Möglichkeiten nichts [3].

DOI: 10.1007/s00115-017-0413-0

Cite this paper

@article{Hautzinger2017PsychotherapieM, title={Psychotherapie mit {\"Alteren}, author={Prof. Dr. M. Hautzinger and Prof. Dr. med. Michael H{\"{u}ll}, journal={Der Nervenarzt}, year={2017}, volume={88}, pages={1211-1212} }