Proximale Femurfrakturen (Osteoporose) und geriatrische Rehabilitation

@article{Pientka2004ProximaleF,
  title={Proximale Femurfrakturen (Osteoporose) und geriatrische Rehabilitation},
  author={Prof. Dr. L. Pientka},
  journal={Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz},
  year={2004},
  volume={47},
  pages={547-553}
}
Die Osteoporose zählt wegen ihrer Häufigkeit und den Kosten der Folgen zu den 10 wichtigsten Volkskrankheiten. Die Forschung der letzten Jahre hat gezeigt, dass es sich dabei nicht um die „normalen“ Folgen des Alterungsprozesses handelt, sondern um eine Erkrankung, für die eine evidenzbasierte Diagnostik und Therapie zur Verfügung stehen. Da die Häufigkeit der Osteoporose mit dem Alter stark zunimmt, weist sie aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland eine starke Dynamik auf. Um… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 44 REFERENCES

Bone mineral density measurement and treatment for osteoporosis in older individuals with fractures – a gap in evidence - based practice guideline implementation

  • C Becker, A Feldstein, PJ Elmer, E Orwoll
  • Arch Internal Med
  • 2003

Die Effektivität der postakuten Behandlung und Rehabilitation älterer Menschen nach einem Schlaganfall oder einer hüftgelenksnahen Fraktur

  • HP Meier-Baumgartner, L Pientka
  • Eine evidenzbasierte Literaturübersicht des…
  • 2002

Risk factors for fractures of the proximal humerus : results from the EPIDOS prospective Study

  • Cummings
  • J Bone Miner Res
  • 2002

luation of osteoporosis treatment in seniors after hip fracture

  • H Schlager, G Gensthaler, F Schwarz
  • Osteoporos Int
  • 2002

Cost - effectiveness of preventing hip fracture in the general female population

  • C Ohmann
  • Osteoporos Int
  • 2001

Functional dependence after hip fracture

  • R VanBalen, EW Steyerberg, JJ Polder
  • Am J Phys Med Rehabil
  • 2001

Similar Papers

Loading similar papers…