Propofol – Abhängigkeitspotenzial und forensische Relevanz

@article{Maas2018PropofolA,
  title={Propofol – Abh{\"a}ngigkeitspotenzial und forensische Relevanz},
  author={Alexandra Maas and Donna Lohr and Christopher Maier and Burkhard Madea},
  journal={Rechtsmedizin},
  year={2018},
  volume={28},
  pages={453-467}
}
ZusammenfassungPropofol ist ein weltweit sehr häufig eingesetztes Hypnotikum, das neben seiner Eignung für den medizinischen Einsatz auch ein Abhängigkeitspotenzial aufweist. Spätestens seit dem propofolassoziierten Tod des Sängers Michael Jackson ist die Substanz auch der breiten Öffentlichkeit bekannt. Besonders häufig ist der Missbrauch bei Medizinern und medizinischem Fachpersonal. Aufgrund des engen Fensters zwischen den gewünschten Effekten und einer potenziell lebensbedrohlichen… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 97 REFERENCES

Rapid and sensitive determination of propofol glucuronide in hair by liquid chromatography and tandem mass spectrometry

HS Kim, JC Cheong, LJ Il, MK In
  • JPharmBiomedAnal
  • 2013
VIEW 4 EXCERPTS
HIGHLY INFLUENTIAL

Quantitative analysis of propofol-glucuronide in hair as a marker for propofol abuse

  • Analytical and Bioanalytical Chemistry
  • 2013
VIEW 4 EXCERPTS
HIGHLY INFLUENTIAL

CME chromatographic determination and preliminary pharmacokinetics of propofol and its metabolites in human plasma and urine

A Maas, C Maier, +3 authors C Hess
  • 2017

Deaths from propofolabuse . Surveyof institutes of forensic medicine in Germany , Austria andSwitzerland

I Riezzo, F Centini, +4 authors V Fineschi
  • Anaesthe - sist
  • 2017

Deaths from propofolabuse. Surveyof institutes of forensic medicine in Germany, Austria andSwitzerland.Anaesthesist 66:109–114 (Article in German withEnglishabstract

C Maier, J Iwunna, M Tsokos, F Mußhoff
  • 2017
VIEW 2 EXCERPTS