Prämenstruelle dysphorische Störung

@article{Schwenkhagen2015PrmenstruelleDS,
  title={Pr{\"a}menstruelle dysphorische St{\"o}rung},
  author={Dr. Anneliese Schwenkhagen and Dr. Katrin Schaudig},
  journal={Gyn{\"a}kologische Endokrinologie},
  year={2015},
  volume={13},
  pages={245-256}
}
Viele Frauen fühlen sich in den Tagen vor der Regelblutung unwohl. Im Vordergrund stehen psychische Symptome wie Depressivität oder Ängstlichkeit, aber auch körperliche Symptome wie Brustspannen. Von einer prämenstruellen dysphorischen Störung [„premenstrual dysphoric disorder“ (PMDD)], der schwersten Form des prämenstruellen Syndroms, sind dagegen nur wenige Frauen betroffen. Eine PMDD kann die Frauen sehr belasten und ihre Lebensqualität stark einschränken. Die komplexe Pathophysiologie der… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.
SHOWING 1-2 OF 2 CITATIONS

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 28 REFERENCES

Allopregnanolone and mood disor­ ders

  • T Bäckström, M Bixo, +8 authors G van Wingen
  • Prog Neurobiol
  • 2014
2 Excerpts

Cli­ nical subtypes of premenstru­ al syndrome and responses to ser­ traline treatment

  • EW Freeman, MD Sammel, H Lin, K Ri­ ckels, SJ Sondheimer
  • Obstet Gynecol
  • 2011
3 Excerpts

Similar Papers

Loading similar papers…