Planipennia (Insecta, Neuroptera) der subalpinen und höheren Stufen der Ötztaler Alpen (Tirol, Österreich)

  • W. Schedl
  • Published 2005 in Anzeiger für Schädlingskunde und Pflanzenschutz

Abstract

Tiernamen, ferner einen Nachtrag (DeutschjLateinisch/ Russisch, Russisdi/Lateinisch/Deutsch), Beigefiigt ist ein 32 Seiten umfassendes Register der wissenschaftlichen Namen, das fur rasche Orientierung von grbBtem Werte ist. Ein kurzes Verzeichnis der wichtigsten benutzten deutschen Literatur zum Teil I (Wirbeltiere) bildet den Abschlull. Der nun vollstdndig vorliegende Teil I Wirbeltiere umfaBt 400 Seiten . Die auBerordentlich sorgfdItige Bearbeitung, die i1bersichtliche, klare Darstellung seien besonders hervorgehoben. Dieses W6rterbuch ist einfach unentbehrlich, es gehort in jede Bibliothek . Der Zoologe jeglicher Richtung mull es besitzen, and ffir den Dolmetscher ist es eine einzigartige Hilfe, die er sonst nirgends findet and der er nicht entraten kann. Man mull dem Verfasser and dem Verlag fur dieses Werk ohne das das Lesen der einschlagigen russischen Literatur unmoglich ist sehr dankbar sein . Es ist erfreulich, daB die Lieferungen in rascher Folge erscheinen, Man darf jene des 11. Teiles ,Wirbellose" mit gr6Bter Spannung erwarten. E, Sch .

DOI: 10.1007/BF02027543

Cite this paper

@article{Schedl2005PlanipenniaN, title={Planipennia (Insecta, Neuroptera) der subalpinen und h{\"{o}heren Stufen der {\"{O}tztaler Alpen (Tirol, {\"{O}sterreich)}, author={W. Schedl}, journal={Anzeiger f{\"{u}r Sch{\"a}dlingskunde und Pflanzenschutz}, year={2005}, volume={44}, pages={144-144} }