Pharmakologisches Einmaleins bei Kombinationstherapien

Abstract

In die pharmakologische Behandlung von Symptomen der unteren Harnwege kommt Bewegung: Neue Vertreter bekannter Substanzgruppen werden zugelassen, Fixkombinationen aus bewährten Substanzgruppen stehen zur Verfügung und bekannte Substanzen anderer Indikationen wie PDE-5-Hemmer oder Antiphlogistika steht eine Indikationserweiterung in Richtung benignes… (More)
DOI: 10.1007/BF03369725

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.