PEG-Sondenanlagen in der Deutschen Akutgeriatrie

@article{Wirth2007PEGSondenanlagenID,
  title={PEG-Sondenanlagen in der Deutschen Akutgeriatrie},
  author={Dr. med. R. Wirth and Dorothee Volkert and J{\"u}rgen M. Bauer and Roy J. Schulz and Markus Borchelt and Christian Fleischhauer and Elisabeth Steinhagen-Thiessen and Cornel Christian Sieber},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Gerontologie und Geriatrie},
  year={2007},
  volume={40},
  pages={21-30}
}
Die Anlage einer perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG) ist eine sichere und etablierte Methode der künstlichen enteralen Ernährung. In Deutschland werden pro Jahr schätzungsweise 140 000 PEG-Sonden angelegt, etwa 65% davon bei älteren Menschen. Bisher ist für Deutschland kaum bekannt, mit welcher Indikation PEG-Sondenanlagen im Alter durchgeführt werden und in welchem Gesundheits- und funktionellem Zustand sich diese Patienten befinden. Um Rückschlüsse auf die Indikation zur PEG… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.
SHOWING 1-2 OF 2 CITATIONS

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 39 REFERENCES

Künstliche Ernährung – Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht

  • M Strätling, P Schmucker, FJ Bartmann
  • Deutsches Ärzteblatt
  • 2005
Highly Influential
8 Excerpts

Enterale Ernährung (Trink- und Sondennahrung) in der Geriatrie und geriatrisch-neurologischen Rehabilitation

  • D Volkert
  • Aktuel Ernaehr Med
  • 2004
Highly Influential
9 Excerpts

Effect of timing and method of enteral tube feeding for dysphagic stroke patients (FOOD): a multicentre randomised controlled trial

  • M SDennis, SC Lewis, C Warlow
  • 2005

Similar Papers

Loading similar papers…