Oscillatorische Phänomene des elektrischen Potentials an der isolierten Froschhaut nach Temperaturwechsel

  • W. Karger
  • Published 2004 in
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…

Abstract

Es wurde die Temperaturabhängigkeit des elektrischen Potentials an der isolierten Froschhaut untersucht. Dazu wurde die Haut als Scheidewand in der Mitte einer Meßkammer eingespannt und beide Hautseiten ständig mit Ringer-Lösung definierter Temperatur bespült. Gemessen wurde die zeitliche Änderung des Potentials nach einem plötzlichen Wechsel der Temperatur der durchfließenden Badflüssigkeit. Die Beobachtungen ergaben, daß nach einer Temperaturstörung keine allmähliche Einstellung auf das neue Potentialniveau erfolgte. Vielmehr hatte die Übergangskurve des Potentials schwingungsähnlichen Verlauf. Form und Größe der Potentialausschläge hingen ab von der Größe der verwendeten Temperaturdifferenz und der mittleren Absoluttemperatur. Mehrfache Wechsel zwischen zwei Temperaturen innerhalb eines vorgegebenen Zeitintervalls ergaben Ausschläge zu höheren und tieferen Potentialwerten, die mit steigender Anzahl der Änderungen schwächer und unregelmäßiger wurden. Zur Deutung der Beobachtungen wird auf theoretische Analysen über Änderungen der Zustandsparameter an thermodynamisch offenen Systemen hingewiesen und ihre Anwendbarkeit auf den vorliegenden Fall diskutiert.

DOI: 10.1007/BF00363074

Cite this paper

@article{Karger2004OscillatorischePD, title={Oscillatorische Ph{\"a}nomene des elektrischen Potentials an der isolierten Froschhaut nach Temperaturwechsel}, author={W. Karger}, journal={Pfl{\"{u}ger's Archiv f{\"{u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere}, year={2004}, volume={274}, pages={331-339} }