Operative Behandlung der rezidivierenden vorderen Schulterluxation: die Nobuhara-Hospital-Methode—ein kleiner vorderer Zugang

Operative Behandlung der rezidivierenden vorderen Schulterluxation über einen kleinen vorderen Zugang. Rezidivierende vordere Schulterluxation. Multidirektionale Schulterinstabilität. Infektion. Kurze vertikale Hautinzision lateral des Processus coracoideus. Durchtrennung der Sehne des Musculus subscapularis gemeinsam mit der Gelenkkapsel 2,4 cm medial… CONTINUE READING