Notfallnarkose, Atemwegsmanagement und Beatmung beim Polytrauma

@article{Matthes2011NotfallnarkoseAU,
  title={Notfallnarkose, Atemwegsmanagement und Beatmung beim Polytrauma},
  author={Gerit Matthes and M. Bernhard and K. G. Kanz and Christian Waydhas and Moira Fischbacher and Maximilian Fischer and F.E.S.C. F.E.R.C. Prof. Dr. B.W. B{\"o}ttiger D.E.A.A.},
  journal={Der Unfallchirurg},
  year={2011},
  volume={115},
  pages={251-266}
}
Beim polytraumatisierten Patienten besteht bei Apnoe oder Schnappatmung (Atemfrequenz  < 6) prähospital die Indikation zur Einleitung einer Notfallnarkose, endotrachealen Intubation (ETI) und Beatmung. Weitere Indikationen sind eine Hypoxie [pulsoxymetrisch gemessene Sauerstoffsättigung (SpO2)  < 90% trotz Sauerstoffgabe und nach Ausschluss eines Spannungspneumothorax], ein schweres Schädel-Hirn-Trauma [Glasgow Coma Scale (GCS)  < 9], eine traumaassoziierte hämodynamische Instabilität… CONTINUE READING