Notes sur les points isoélectriques du sérum des aliénés

  • Published 2005 in Protoplasma

Abstract

Baeq, Z. M. und M. Leiner, Ein pa-Indikator beim Tintenfiseh. Zeitschr. vgl. Physiol. 22, 434, 1936. Der mit Trichloressigs/~ure aus den sogen. Kiemenherzen yon Octopus vul. garis extrahierte organische Farbstoff zeigt zwischen PH 2 und l l m e h r e r e charakteristisch begrenzte Intervalle yon F a r b s t o f f u m s c h l ~ g e n . Die Eignung der Substanz als Injektionsindikator wird nur erst verlnutet. Ungekl~rt bleibt auch, dM~ der Indikator nur unterhalb p~ 2,15 und oberhMb 7,2 gelSst bleibt, in jenem Zwischenbereich abet anfangs eine Trilbung erf~hrt und oberhalb PH 2,7 einen feinkSrnigen, helm Stehen flockig werdenden Niederschlag bildet. H a n s P f e i f f e r (Bremen).

DOI: 10.1007/BF01599369

Cite this paper

@article{2005NotesSL, title={Notes sur les points iso{\'e}lectriques du s{\'e}rum des ali{\'e}n{\'e}s}, author={}, journal={Protoplasma}, year={2005}, volume={27}, pages={152-152} }