Non-specific esterases in females ofAedes aegypti (L.)

Abstract

Unspezifische Esterasen wurden während des Adultlebens vonAedes aegypti (L.) quantitativ bestimmt und zwischen Weibchen von 2 Stämmen verglichen. Alterungist begleitet von einer Zunahme der Bänderzahl und einer Abnahme der Esterasenaktivität pro Weibchen; die relative Aktivität der einzelnen Esterasen-Isozyme bleibt aber mehr oder weniger konstant. Nach einem Blutmahl, dem Beginn eines neuen gonotrophen Zyklus, wurden auffällige Veränderungen im Bändermuster festgestellt. 4 Tage später, nach erfolgter Eiablage, ist dieses Muster wieder ähnlich wie vor der Blutaufnahme.

DOI: 10.1007/BF01946147

2 Figures and Tables

Cite this paper

@article{Briegel1972NonspecificEI, title={Non-specific esterases in females ofAedes aegypti (L.)}, author={Hans Briegel}, journal={Experientia}, year={1972}, volume={28}, pages={1166-1168} }