Nichtinvasive Hirnstimulation zur Behandlung von Epilepsien

Abstract

Pathophysiologische Grundlage epileptischer Anfälle ist eine erhöhte neuronale Erregbarkeit, die über einen paroxysmalen Depolarisationsshift zu synchroner, hochfrequenter Aktivität neuronaler Netze führt. Die Reduktion dieser pathologisch erhöhten neuronalen Erregbarkeit ist das Ziel antiepileptischer Therapien. Neben pharmakologischen Interventionen… (More)
DOI: 10.1007/s10309-009-0028-y

Topics

  • Presentations referencing similar topics