Nicht oder verspätet diagnostizierte letale Schädel-Hirn-Traumen

Abstract

Schädel-Hirn-Traumata (SHT) mit Verletzungen des zentralen Nervensystems (ZNS) und intrakraniellen Blutungen sind, abgesehen von Verkehrsunfällen, am häufigsten Folge einer stumpfen Gewalteinwirkung, sei es etwa durch Schläge oder im Rahmen eines Sturzgeschehens. Betroffen sind nicht selten alkoholisierte Patienten. Die rechtzeitige Einleitung adäquater… (More)
DOI: 10.1007/s00194-011-0755-z

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.

Slides referencing similar topics