Neuere Fragen zu den Grundlagen der Theoretischen Kristallographie

@article{Kleber2005NeuereFZ,
  title={Neuere Fragen zu den Grundlagen der Theoretischen Kristallographie},
  author={Willi Kleber},
  journal={The Science of Nature},
  year={2005},
  volume={23},
  pages={606-608}
}
Von WILLI KLnBER, Heidelberg. Am 13eginn der Periode der ,,klassischen" Kristallographie stand das Gesetz der Winkelkonstanz (STENO), ihr H6hepunkt war das Rationalit~tsgesetz (I-IAuY) und das Symmetrieprinzip (I-I~ss~L, SOHNCKE, BRAVAIS). Neben der ph~nomenologischen \¥issenschaft begann sich in gleicher Denkform die Strukturtheorie zu entwickeln ( S o ~ c t ~ , SCEOENFLIES, NmGLI). Das ganze Geb~ude, das in jenem Zeitabschnitt errichtet wurde, war im physikalischen Sinne vollkommen klassisch… CONTINUE READING