Nachtrag

Abstract

Fig. II stellt ebenfalls ein Stfickchen Ferkellunge vor, welches aber nach meiner zweiten Methode b'ehandelt worden ist. m Die Blutgef~sse sind ebenfalls blau gefarbt. Das ganze Prfiparat ist 'mit feink6rniger Detritusmasse bedeckt, welche yon zerst6rtem Bindegewebe herriihrt. W o dieselbe aufgelSst ist, kann man feines, elastisches Gewebe inform feiner Linien unterscheiden und unter ihnen auch glatte Muskelfasern, welche am deutlichsten an ausgefaserten Stellen hervortreten, nehmlich oben rechts und links attf dieser Figur.

DOI: 10.1007/BF02042750

Cite this paper

@article{Chrzonszczewsky2005Nachtrag, title={Nachtrag}, author={Dr. N. Chrzonszczewsky}, journal={Archiv f{\"{u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"{u}r klinische Medicin}, year={2005}, volume={36}, pages={341-341} }