• Corpus ID: 170563249

Nachhaltiger Konsum, geteilte Verantwortung und Verbraucherpolitik: Grundlagen

@inproceedings{Belz2007NachhaltigerKG,
  title={Nachhaltiger Konsum, geteilte Verantwortung und Verbraucherpolitik: Grundlagen},
  author={F.-M. Belz and Michael Bilharz},
  year={2007}
}
Der vorliegende Beitrag diskutiert die Bedeutung nachhaltigen Konsums fur eine moderne Verbraucherpolitik und leitet hieraus offene Fragen fur eine verbraucherpolitisch orientierte Forschung ab. Er definiert die grundlegenden Begriffe, reflektiert sie kritisch und stellt sie in einen Zusammenhang. Das normative Leitbild der Nachhaltigkeit und der nachhaltigen Entwicklung wird mit Hilfe eines Schnittmengenmodells erlautert. Hieraus wird ein zweistufiges Konzept nachhaltigen Konsums abgeleitet… 
Unwissend. Ignorant. Engagiert: Der steinige Weg zu verantwortungsvollen Verbrauchern. Ein Plädoyer für eine differenzierte Verbraucherarbeit zum nachhaltigen Konsum
Der verantwortungsvolle Verbraucher hat sich als Leitbild in der Verbraucherforschung etabliert, weist jedoch sowohl theoretische als auch empirische Schwächen auf. In dem vorliegenden Beitrag wird
Digitaler Konsum: Herausforderungen und Chancen der Verbraucherinformatik
Die Durchdringung der Gesellschaft mit IT-Artefakten führt nicht nur zu Veränderungen in der Arbeitswelt („Industrie 4.0“), sondern auch zu einem Wandel in Privathaushalten, etwa im Bereich der
Nachhaltiger Konsum – Verantwortung und Chance der Verbraucher
Eine okosoziale Marktwirtschaft kann nur in geteilter Verantwortung gestaltet werden. Uber die gesamte Wertstoffkette, von der Ressourcengenerierung fur Produkte und Dienstleistungen uber die
Synergien und Zielkonflikte in der Agenda 2030 im Kontext des nachhaltigen Konsums – eine systemische Perspektive
Nachhaltigem Konsum kommt in der offentlichen Debatte seit mehreren Jahrzehnten eine hohe Aufmerksamkeit zu. Dabei stehen haufig individuelle Konsumkonzepte im Mittelpunkt, die aber zur Losung der
Verantwortungsvoller Konsum – ein Problem asymmetrisch verteilter Information?
Als Grundgedanke der Marktwirtschaft basiert die Idee der Konsumentensouveranitat auf der Annahme, dass die Verbraucher das Handeln der Produzenten durch ihre Konsumwahl steuern. Somit wird der
Nachhaltigkeitsinnovationen durch Nutzerintegration
Nachhaltigkeitsinnovationen, die einen sozialen und/oder okologischen Mehrwert stiften, stehen im Wettbewerb mit herkommlichen Marktangeboten. Ist der wahrgenommene Nettonutzen von
Mit reflektierten Konsumentscheidungen die Zukunft fairändern – eine Zukunftswerkstatt
Zusammenfassung Allgemein- und Verbraucherbildung zielen darauf ab, dass sich Schulerinnen und Schuler kritisch-reflektierend mit epochaltypischen Schlusselproblemen befassen und selbstbestimmt die
Verbraucherorganisationen und Verbraucherpolitik als Intermediäre der Nachhaltigkeit. Eine Analyse der institutionellen und organisationalen Einbettung nachhaltigen Konsums
ZusammenfassungDieser Beitrag greift aktuelle Erklärungsansätze auf, die nachhaltigen Konsum als eine sozial und institutionell eingebettete Praxis verstehen. Die deutschen Verbraucherorganisationen
Konsumhandlungen und Nachhaltigkeit: (Wie) passt das zusammen?
In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, inwiefern Nachhaltigkeit und Konsum miteinander vereinbar sind. Es werden in diesem Rahmen zunachst verschiedene Konsummuster diskutiert, die an
Motivallianzen als Treiber des nachhaltigen Konsums
ZusammenfassungDas Angebot nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen ist aus unternehmerischer Perspektive nur dann sinnvoll, wenn es eine entsprechende Nachfrage erzeugt. Diese lediglich über eine
...
...

References

SHOWING 1-10 OF 21 REFERENCES
Informationsrecht und Informationsverhalten der Konsumenten — zentrale Bedingungen eines nachhaltigen Konsums
Nachhaltige Entwicklung (sustainable development) ist erklartes politisches Leitbild fast aller Regierungen weltweit. Mehr als 170 Staaten haben 1992 in Rio de Janeiro die Agenda 21, das globale
Probleme und Potentiale einer Neubestimmung des Projekts der Moderne unter dem Leitbild „nachhaltige Entwicklung“. Zur Einführung
Mit dem Konzept Sustainable Development gewinnt eine neue Leitidee globaler wie regionaler Entwicklung Gestalt, in der okologische, soziale und okonomische Entwicklungsdimensionen miteinander
Ökologisches Wissen zwischen unendlicher Komplexität und faktischer Irrelevanz: Ein strategischer Lösungsansatz
Umweltwissen ist eine notwendige Voraussetzung, um nicht zufallig, sondern reflektiert und erfolgreich okologischer handeln zu konnen. Die entscheidende Frage ist demnach nicht, ob, sondern welches
Integratives Öko-Marketing
Lebensmittel aus okologischer Landwirtschaft, Kleidung aus Bio-Baumwolle, Energiesparlampen und Oko-Computer sind ausgewahlte Beispiele fur okologische Produkte, die am Markt erhaltlich sind. Unter
Gewusst wie: Strategisches Umwelthandeln als Ansatz zur Förderung ökologischer Kompetenz in Schule und Weiterbildung (Einzelbeitrag)
Der Beitrag stellt das zweistufige Strategiekonzept BEST vor, das auf theoretischer Ebene eine Systematisierung und Hierarchisierung okologischer Handlungsmoglichkeiten und damit strategisches
Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft, 43. Ed., München (dtv) 2016.
  • E. Fromm
  • Philosophy, Political Science
  • 1976
Zu der kurzen Frage >Haben oder Sein? Haben Sein Haben oder Sein< beschreibt Fromm die Voraussetzungen fur einen fundamentalen Wandel in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, um die gegenwartigen
Risikogesellschaft auf dem Weg in eine andere Moderne
Sustainable Consumption Governance: A History of Promises and Failures
What are the implications of the current international political, and economic settings for consumer policy, and, in particular, those regarding sustainable consumption? In terms of improvements in
The Sustainability of “Sustainable Consumption”
This article examines the limitations of the concept of sustainable consumption in terms of the inadequate attention given to the social, cultural, and historical contextualization of consumption.
A Modern Model of Consumption for a Sustainable Society
The importance of consumption in modern societies is constantly growing. To guide consumer oriented policy, a model of consumption is needed which reflects consumers increased significance. The model
...
...