Morphologische Charakteristika bei makulären Teleangiektasien Typ 2

Abstract

Makuläre Teleangiektasien Typ 2 sind charakterisiert durch atrophische Veränderungen der zentralen Netzhaut, die mit einem definierten vaskulären Phänotyp einhergehen. Die Erkrankung manifestiert sich in einem ovalen zentralen Netzhautbereich einer Größe von etwa 2 Papillendurchmessern mit einer topographischen Prädisposition temporal des fovealen Zentrums… (More)
DOI: 10.1007/s00347-014-3082-4

Topics

  • Presentations referencing similar topics