Morphologie und Molekularpathologie der Osteoarthrose

@article{Maletius1999MorphologieUM,
  title={Morphologie und Molekularpathologie der Osteoarthrose
},
  author={W. Maletius and T. Aigner},
  journal={Arthroskopie},
  year={1999},
  volume={12},
  pages={3-8}
}
Die biomechanischen Eigenschaften des hyalinen Gelenkknorpels sind in der spezifischen biochemischen Beschaffenheit der extrazellulären Knorpelmatrix begründet, die v.a. aus einem Netzwerk von Kollagenfibrillen sowie der eingelagerten proteoglykanreichen Knorpelgrundsubstanz besteht. Im Rahmen der Osteoarthrose kommt es zu einer chronisch fortschreitenden Zerstörung des Gelenkknorpels und damit zum Funktionsverlust des Gelenksystems. Neben der Degradation von molekularen Komponenten kommt es… Expand
4 Citations

References

SHOWING 1-10 OF 13 REFERENCES
Cartilage proteoglycans: Structure and potential functions
Activation of collagen type II expression in osteoarthritic and rheumatoid cartilage
Immunolocalization of type X collagen in normal fetal and adult osteoarthritic cartilage with monoclonal antibodies.
Structure and function of cartilage collagens
...
1
2
...