Mittelaufbringung und Mittelverwendung im Gesundheitswesen

@article{Henke2007MittelaufbringungUM,
  title={Mittelaufbringung und Mittelverwendung im Gesundheitswesen},
  author={K. D. Henke},
  journal={Medizinische Klinik},
  year={2007},
  volume={102},
  pages={366-372}
}
  • K. Henke
  • Published 1 May 2007
  • Medicine
  • Medizinische Klinik
ZusammenfassungZiel dieses Beitrages ist es, nach einer überschaubaren Darstellung der funktionalen und institutionellen Ebenen des deutschen Gesundheitssystems eine Übersicht über die anhaltende gesundheitspolitische Diskussion in Deutschland zu geben.Zunächst wird die Möglichkeit der Einführung von Kopf- bzw. Pauschalprämien zur externen Finanzierung beschrieben. In der Debatte um den sog. Gesundheitsfonds wird deutlich, dass es auch Mischformen von Kopfprämien und einkommensbezogenen Beitr… 
Characteristiscs of fatal patient cases out of Riga hospitals
TLDR
The most common reasons of death were acute and chronic variations of cardio-vascular and lung curable pathologies and patient’s delay in seeking medical help is the decisive phase for late diagnosis of diseases and mortality in Latvia.

References

SHOWING 1-8 OF 8 REFERENCES
Kapitalbildung, auch im gesundheitswesen?
TLDR
A new model for the funding of the German health insurance will be presented, which should be slowly transformed into a capital funded system to better handle the challenges of the demographic changes throughout Europe.
Enabling social Europe
Social Policy in the 21st Century.- European Union and Social Policy.- National and Supra-national Social Policy: Comparative Case Studies.- Elements of a European Social Policy.- Erratum.
Die Berliner Gesundheitswirtschaft – Perspektiven für Wachstum und Beschäftigung
  • Aufl. Berlin: MWV,
  • 2006
eigene Darstellung)
  • Ausgabenträger insgesamt 234,0 Mrd. Euro
  • 2004
Integrierte Versorgung, Management und Organisation
  • Bern–Göttingen–Toronto–Seattle: Huber,
  • 2002
Reformvorschläge zur Finanzierung der Krankenversorgung unter besonderer Berücksichtigung der Kapitaldeckung
  • Diskussionspapier des Berliner Zentrums Public Health, Nr. 2002–05. Berlin: Berliner Zentrum Public Health,
  • 2002
Zukunftsmodell für ein effizientes Gesundheitswesen in Deutschland – Zukunft braucht Visionen
  • München: Vereinte Krankenversicherung der Allianz,
  • 2002
Die Integrierte Versorgung: Herausforderungen und Chancen für die hausärztliche Versorgung
  • Z Allg Med
  • 2000