Mit heilenden Händen in Haiti helfen

  • Published 2012 in ProCare

Abstract

Die Gesundheitsversorgung auf Haiti ist völlig unzureichend. In den meisten ländlichen Gebieten gibt es außer traditionellen Naturheilern keine medizinische Hilfe. Die wenigen öffentlichen Gesundheits zentren befinden sich in den Städten. Sie verfügen über zu wenig Arzneimittel, Geräte und kaum Personal. Medikamente und Spitalsbehandlung kann sich praktisch niemand leisten. Denn: 80 Prozent der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Das Risiko krank zu werden, ist aufgrund von verschmutztem Trinkwasser, fehlenden Sanitäranlagen und kaum vorhandener Aufklärung enorm hoch. Infektionen, Tuberkulose, Typhus, Hepatitis, Aids sowie chronische Mangelernährung führen zu einer sehr niedrigen Lebenserwartung.

DOI: 10.1007/s00735-012-0647-9

Cite this paper

@article{2012MitHH, title={Mit heilenden H{\"a}nden in Haiti helfen}, author={}, journal={ProCare}, year={2012}, volume={17}, pages={6-8} }