Mit Dampfreiniger im Pflegeheim

  • E ektives Débridement, Dampfreiniger im Pegeheim
  • Published 2017 in Heilberufe

Abstract

— Das autolytische Débridement – im Rahmen der HydroTherapy mit dem Wundkissen HydroClean® vorgenommen – ist eine sanfte und schonende Alternative zum chirurgischen Débridement. Das supraabsorbierende Wundkissen verfügt als einzige Wundau€age über einen einzigartigen Saug-Spül-Mechanismus. HydroClean® führt der Wunde durch kontinuierliches Spülen mit Ringerlösung Feuchtigkeit zu, löst selektiv Nekrosen, Exsudat, Fibrin und Bakterien, nimmt diese auf und bindet sie sicher im Kern. Proteolytische Enzyme und Phagozyten werden aktiviert. Durch die Beseitigung von Keimreservoiren und die Verringerung der Keimkonzentration wird das Infektionsrisiko gesenkt, die Beseitigung von Gewebebarrieren und die Reduzierung von Matrixmetalloproteasen (MMP) fördert die Granulation und Epithelisierung der Wunde. Auf diese Weise scha t das Wundkissen optimale Wundverhältnisse für eine e•ziente Wundheilung, die in der Granulationsund Epithelisierungsphase mit dem mit Hydrogel beschichteten Schaumverband HydroTac® weiter unterstützt werden kann. Das autolytische Débridement mit dem Wundkissen verfüge in der praktischen Anwendung über eine Reihe weiterer Vorteile, berichtete Burkhard Jendrusch, Krankenp€eger und geprüfter Wundberater aus Westerstede: „HydroClean® kann bis zu drei Tage getragen werden; Silikonstreifen verhindern ein Verkleben mit der Wunde und sorgen für einen schmerzarmen und gewebeschonenden Verbandswechsel; dank einer visuellen Applikationshilfe ist das Kissen, das auch unter Kompression angewendet werden kann, einfach anzulegen.“ (koc)

DOI: 10.1007/s00058-017-2934-0

Cite this paper

@article{Dbridement2017MitDI, title={Mit Dampfreiniger im Pflegeheim}, author={E ektives D{\'e}bridement and Dampfreiniger im Pegeheim}, journal={Heilberufe}, year={2017}, volume={69}, pages={68-68} }