Misshandlungsbedingte Kopfverletzungen und Schütteltrauma-Syndrom

@inproceedings{Herrmann2016MisshandlungsbedingteKU,
  title={Misshandlungsbedingte Kopfverletzungen und Sch{\"u}tteltrauma-Syndrom},
  author={Berenike Herrmann and Reinhard B. Dettmeyer and Sibylle Banaschak and Ute Thyen},
  year={2016}
}
Etwa 1–10% aller Kindesmisshandlungen betreffen den Kopf und das Zentralnervensystem (ZNS). Als charakteristische Konstellation beim klassischen Schutteltrauma-Syndrom wird die Koinzidenz einer variablen, oft aber schweren und prognostisch ungunstigen diffusen Hirnschadigung (Enzephalopathie) mit subduralen Hamatomen und meist ausgepragten retinalen Blutungen beschrieben. Bei einer bislang hohen Variabilitat der Terminologie ist »Abusive Head Trauma« (AHT) mittlerweile der international… CONTINUE READING