Minoramputationen bei diabetischem Fußsyndrom

Bei neuroischämischen oder neuropathischen Läsionen im Rahmen des diabetischen Fußsyndroms (DFS) wird häufig eine „Minoramputation“ notwendig. Diese kann je nach Definition von der Zehenamputation bis zur Syme-Amputation reichen. Häufig ist sie mit einer Nekrosektomie oder einem Débridement kombiniert. Es soll dabei möglichst viel vitales Gewebe v. a. des… CONTINUE READING