Milzinfarkte/-abszesse nach Infektion mit Salmonella typhimurium

Abstract

Salmonelleninfektionen zählen zu den häufigsten Lebensmittelinfektionen und verlaufen als selbstlimitierende Gastroenteritis. Jedoch entwickeln ca. 5–8 % der Patienten mit nichttyphoider Salmonelleninfektion eine Bakteriämie und ein Teil dieser Patienten auch fokale Infektionen. Wir berichten über den Fall eines 15-jährigen Patienten mit persistierendem Fieber und unspezifischen Beschwerden, bei dem septische Milzinfarkte durch eine klinisch stumme Infektion mit Salmonella typhimurium diagnostiziert wurden. Salmonellosis is a common type of food poisoning and is usually a self-limiting disease. However, approximately 5–8% of the patients with nontyphoidal Salmonella infection develop a bacteremia and some of them also focal infections. We report a case of a 15-year-old boy with persistent fever and nonspecific complaints, who was diagnosed with a splenic infarction after a silent infection with Salmonella typhimurium.

DOI: 10.1007/s00112-017-0297-x

Cite this paper

@article{Ginghin2017MilzinfarkteabszesseNI, title={Milzinfarkte/-abszesse nach Infektion mit Salmonella typhimurium}, author={Carmen Ginghină and T. Baltabey and Dr. Gustav Wilhelm Koch and S. Nipken}, journal={Monatsschrift Kinderheilkunde}, year={2017}, pages={1-4} }