Mikroskopische Studienin vivo zur Zytologie der Hefezelle

Abstract

I m Gegensa tz zu der e r s taun l ich we i tgehend gekl / i r ten E n z y m a t i k der Hefe her r schen im Bere ich der Hefezy to logie zum Tell sehr unk la re Vors te l lungen . E ine r der H a u p t g r i i n d e hierf t i r l iegt darin, dass es mi t den fibl ichen Kern fa rbs to f f en n ich t gel ingt , e inen cha rak te r i s t ischen Kern in versch iedenen P h a s e n ve rg l e i chba r demjen igen h6herer Zellen nachzuweisen . Mit ihnen f/irben sich sehr d i f fe ren te basophi le Teile der Hefezel le an. Bei A n w e n d u n g der Feu lgenschen Nuk lea l r eak t i on l~isst sich nu r ein m e h r oder minde r gekr f immtes , st~ibchenf6 rmig e rsche inendes Gebi lde als desoxyr ibonuk le in s~iurehaltiges E u c h r o m a t i n ansprechen . I n A b k e h r yon der b isher bei zy to logischen U n t e r s u c h u n g e n a l lgemein a n g e w a n d t e n F i x i e r u n g und den d a d u r c h b e d i n g t e n A r t e f a k t e n wurden eigene B e o b a c h t u n g e n in vivo m i t Hilfe des P h a s e n k o n t r a s t v e r f a h r e n s und nach F luoro c h r o m i e r u n g in vivo mi t Hilfe des F luo reszenzmikro skops angeste t l t . Dabe i zeigte sich fo lgendes :

DOI: 10.1007/BF02157196

Cite this paper

@article{Krieg2005MikroskopischeSV, title={Mikroskopische Studienin vivo zur Zytologie der Hefezelle}, author={Arthur M. Krieg}, journal={Experientia}, year={2005}, volume={10}, pages={172-173} }