Methodisches zur Prüfung von Kontaktgiften

@article{Titschack2005MethodischesZP,
  title={Methodisches zur Pr{\"u}fung von Kontaktgiften},
  author={Prof. Dr. Erich Titschack},
  journal={Anzeiger f{\"u}r Sch{\"a}dlingskunde},
  year={2005},
  volume={23},
  pages={21-22}
}
kommnet werden. Bei der geringen Vermehrungsziffer jedes Y bringt ein, hochstens zwei Junge jahrlich zur Welt ist jedoch nicht mit einem sehr schnellen Anwachsen der Kolonie zu rechnen. Kiinstliche Ansiedlung durch Ausseben von an anderen Orten gefangenen Fledermausen ist deshalb wenig erfolgversprechend, weil auf Grund der durch die Beringung gewonnenen Erfahrung damit zu rechnen ist, daft die freigelassenen Tiere wieder an ihren Ausgangsort and in ihr Heimatgebiet zurudc.wandern (vergl. E i s… CONTINUE READING