Max Dehn zum Gedächtnis

@article{Magnus1954MaxDZ,
  title={Max Dehn zum Ged{\"a}chtnis},
  author={Wilhelm Magnus and Ruth Moufang},
  journal={Mathematische Annalen},
  year={1954},
  volume={127},
  pages={215-227}
}
Max Dehn, Axel Thue, and the Undecidable
The word problem for finitely presented groups and semigroups is a famous problem in combinatorial group theory. This question originally came up independently in topology and mathematical logic. As
Dov Tamari (formerly Bernhard Teitler)
The life of Dov Tamari is described, including a brief introduction to his mathematical work.
CHAPTER 36 – Max Dehn
The mathematical tourist
Luca almost managed to pull it off. The truth is finally out that he was a scheming, ambitious man, capable of lying and plagiarism in hopes of going down in history as a great mathematician. There

References

SHOWING 1-10 OF 22 REFERENCES
Zur Struktur der projektiven Geometrie der Ebene
ZusammenfassungAlle ebenen Schnittpunktsätze mit der niedrigsten Anzahl von freien Parametern, nämlich 8, folgen aus einem von ihnen nur auf Grund der ebene projektiven Sätze der Verknüpfung. Der
Die Integralkurven einer gewöhnlichen Differentialgleichung erster Ordnung in der Umgebung rationaler Unbestimmtheitsstellen
Briot und Bouquet und vor allen Dingen Poincare1) haben die Differentialgleichung $$y' = \frac{{ax + by + \phi (x,\,y)}} {{cx + dy + \psi (x,\,y)}};\,\left| {\begin{array}{*{20}c} {a\,b} \\ {c\,d}
Über die Grundlagen der projektiven Geometrie und allgemeine Zahlsysteme
Eine Frage aus den Grundlagen der Geometrie ist der Ausgangspunkt: Uber die Begrundung des Dualitats-Prinzips ist zwischen Poncelet und Gergonne gestritten worden1). Poncelet konstruiert durch ein
...
1
2
3
...