Mammographie: Überprüfen Sie Ihren Qualitätsstandard!

  • Published 1999 in Der Radiologe

Abstract

Das Thema Brustkrebsfrüherkennung nimmt derzeit in der Publikumspresse breiten Raum ein.Frauenverbände,Frauenzeitungen und Krebshilfeorganisationen machen gemeinsam Front gegen die bisherige Früherkennungspraxis. Dabei wird die Qualität der Mammographie als Früherkennungsmaßnahme, wie sie bislang in Deutschland praktiziert wird, deutlich in Frage gestellt.Verantwortlich für die angeblich desolate Situation sind für die Öffentlichkeit vor allem die mammographierenden Ärzte, allen voran die Radiologen und insbesondere die „fachlich unterbelichteten“ niedergelassenen Radiologen, die angeblich nicht in der Lage sind ordentliche Mammographien anzufertigen, geschweige denn karzinogene Strukturen zu erkennen. International, so wird behauptet, seien Länder wie die Niederlande, Großbritannien und Schweden bei der Brustkrebsfrüherkennung wesentlich weiter. In diesem Zusammenhang wird das Mamma-Screening als d i e führende Methode apostrophiert. Unisono fordern die Frauenorganisationen, Verbände und Zeitschriften die Einführung eines flächendeckenden Mamma-Screenings.

DOI: 10.1007/PL00002818

Cite this paper

@article{1999MammographieS, title={Mammographie: {\"{U}berpr{\"{u}fen Sie Ihren Qualit{\"a}tsstandard!}, author={}, journal={Der Radiologe}, year={1999}, volume={39}, pages={M179-M181} }