Maligne atrophische Papulose (Morbus Köhlmeier-Degos) Kein Ansprechen auf Interferon α-2a, Pentoxifyllin und Azetylsalizylsäure

@article{Melnik2002MaligneAP,
  title={Maligne atrophische Papulose (Morbus K{\"o}hlmeier-Degos) Kein Ansprechen auf Interferon α-2a, Pentoxifyllin und Azetylsalizyls{\"a}ure},
  author={Bodo C Melnik and H. Hariry and Fereydoun Vakilzadeh and Claus Gropp and G. Sitzer},
  journal={Der Hautarzt},
  year={2002},
  volume={53},
  pages={618-621}
}
Wir berichten über eine 45-jährige Patientin, bei der seit 2 Jahren ausschließlich Hautveränderungen der malignen atrophischen Papulose (Morbus Köhlmeier-Degos) auftraten. Den charakteristischen papulösen Hautveränderungen mit zentraler, porzellanweißer Atrophie liegt histologisch eine keilförmige Bindegewebsnekrose durch thrombotischen Verschluss kleiner Arterien im Korium zugrunde. Die Pathogenese und effektive Behandlungsmethoden der malignen atrophischen Papulose sind unbekannt. Da eine… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 18 references

Maligne atrophische Papulose ( Morbus KöhlmeierDegos )

G Burg, D Vieluf, W Stolz, M Landthaler, O Braun-Falco
Hautarzt • 1989

Papulose atrophiante de Degos familiale ( MèreFille )

G Moulin, D Barrut, MP Franc, A Pierson
Ann Dermatol Venereol • 1984

La papulose atrophiante maligne de Degos : Étude ultrastructurale d ' un nouveau cas

P Bioulac, MS Doutre, C Beylot
Ann Anat Pathol ( Paris ) • 1980

Similar Papers

Loading similar papers…