Kritisch-experimentelle Studien über die Calorimetrie des Harnes

Abstract

Seit B e r t h e l o t , S t o h m a n n und Andere dem Calorimeter eine handliche Form gaben, die calorimetrische Methodik entspreehend ausarbeiteten und R u b n e r sie in die Physiologie einft~hrte, wurden die calorimetrischen Untersuchungen wichtige Erganzungen der Stoffwechselversuehe. Die Grundlage solcher Untersuchungen bildet die genaue Ermittelung des Gehaltes an chemiscber Energie si~mmtlicher Einnahmen und Ausgaben. Die Bestimmung des Energiegehaltes richtet sich natiirlich naeh den physikalischen und ehemisehen Eigenschaften der Nahrung und der Excremente. Wiihrend der Energiegebalt der Nahrung fast yon allen Untersuchern in annahernd gleicher Weise bestimmt wird, was auch so ziemlich far den Kot gilt, wird der Energiegehalt des Harnes bisher auf ziemlich verschiedene und durehaus nicht einwandfreie Weise ermittelt. So verschiedenartig auch das yon den Einzelnen befolgte Verfahren ist, so gibt es doeh beziiglieh zweier Cardinalpunkte eine Ubereinstimmung, ni~mlich :

DOI: 10.1007/BF01678089

Cite this paper

@article{Farkas2005KritischexperimentelleS, title={Kritisch-experimentelle Studien {\"{u}ber die Calorimetrie des Harnes}, author={Dr. Koloman Farkas and Dr. Michael Korbuly}, journal={Archiv f{\"{u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere}, year={2005}, volume={104}, pages={564-607} }