Korrelationen der Steinmarderstrecken mit Niederwildstrecken, Forstflächen und Witterung

  • H. Von Nyenhuis
  • Published 2003 in
    Forstwissenschaftliches Centralblatt vereinigt…

Abstract

Von 1993/94 bis 2000/01 wurde die Jagdstrecke des Steinmarders (Martes foina ERXL.) pro Jahr und pro 1000 ha Jagdfläche für 78 Land- und Stadtkreise Nordwestdeutschlands berechnet. Die Steinmarderstrecke wurde pro Jagdjahr mit den Strecken des Jagdfasans, Feldhasen, des Rotfuchses und den Forstflächen korreliert. Die Kurven der Rechnungen der Steinmarderstrecke mit der des Jagdfasans und Feldhasen verzeichnen Zunahmen der Beziehungen. Dagegen zeigen die Koeffizienten mit der Rotfuchsstrecke und den Forstflächen Abnahmen. Das bedeutet: Zunahme des Jagddruckes in der Region, in der Fasane und Feldhasen in größerer Zahl zur Strecke gebracht werden, und andererseits Abnahme des Jagddruckes in der Waldregion des Untersuchungsgebietes. Mit der Steinmarderstrecke von 1969/70 bis 2000/01, aus den Kreisen Borken, Coesfeld und Münster, wurden Korrelationen mit den Streckenkurven von acht Niederwildarten durchgeführt. Der Verlauf der Streckenkurven des Rebhuhns, Fasans, Wildkaninchens und des Hermelins ist abnehmend, mithin wurden mit diesen Arten signifikant negative Korrelationskoeffizienten berechnet. Positiv korrelieren hingegen die zeitlich zunehmenden Kurven des Rotfuchses, Feldhasen, Waldiltis und der Stockente. In einer zweiten Zeitreihenanalyse, mit derselben Marderkurve aus dem Münsterland, berechneten wir Zusammenhänge mit 36 monatlichen Faktoren der Witterung. Herausragend ist die Korrelation mit der Temperatur im April und die signifikant positive Beziehung mit den Sonnenscheinstunden im Monat Januar. From 1993/94 to 2000/01 the yearly hunting bag of the beech marten (Martes foina ERXL.) was calculated for a 1000 ha hunting area for 78 districts and townships in North-West Germany. The beech marten bag per anno was correlated with the bags of the pheasant, brown hare, red fox and the percentage of forest areas. The correlation coefficient curves with the pheasant and hare bags show increasing relations, whereas the coefficient curves with fox bags and woodland decrease. That means: An increasing hunting pressure upon the beech marten in the region where pheasant and hare is shot in greater number, and on the other hand, a decreasing hunting pressure on the marten in the woodland region of the studied area. The beech marten bag curve from 1969/70 to 2000/01, of the Borken, Coesfeld and Münster district, was correlated with the bag curves of eight small game species. The trend of partridge, pheasant, wild rabbit and stoat bag curves decreases, consequently significant negative coefficients were calculated with the bags of these species. The increasing time curves of the red fox, brown hare, polecat and mallard bags, however, correlate in a positive manner. Taking the same marten curve of the Münsterland region as a basis, we did a second time-row analysis putting it into relation with 36 factors of monthly weather conditions. The positive correlation with the temperature in °C in April, as well as the significant positive relation with the sunshine hours in the month of January is the most striking result.

DOI: 10.1007/s10342-003-0009-z

11 Figures and Tables

Cite this paper

@article{Nyenhuis2003KorrelationenDS, title={Korrelationen der Steinmarderstrecken mit Niederwildstrecken, Forstfl{\"a}chen und Witterung}, author={H. Von Nyenhuis}, journal={Forstwissenschaftliches Centralblatt vereinigt mit Tharandter forstliches Jahrbuch}, year={2003}, volume={122}, pages={410-420} }