Kopf- und Halstumoren: Beobachten statt Neck-Dissection

Abstract

Bei Patienten mit fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom im Kopf- und Halsbereich (SCCHN) sind oft auch die Lymphknoten befallen. Neueren Daten zufolge scheint ein vollständiges Ausräumen der Lymphknoten ohne konkreten Befund aber nicht sinnvoll. 
DOI: 10.1007/s00060-016-5339-9

Topics

Cite this paper

@article{Berndt2016KopfUH, title={Kopf- und Halstumoren: Beobachten statt Neck-Dissection}, author={Christina Berndt}, journal={HNO Nachrichten}, year={2016}, volume={46}, pages={19-19} }