Kontraktionsverhalten und intrazelluläre Calciumtransienten bei ischämischer Kardiomyopathie: Der Einfluß der Vorlast, der Nachlast und der Frequenz

Abstract

Bei dem Krankheitsbild der ischämischen Kardiomyopathie (ICM) kommt es zu Phänotypenveränderungen der Myozyten, die zu kritischen Veränderungen der intrazellulären Ca2+-Homöostase führen können. Diese Veränderungen können die Kontraktilität des Herzens maßgeblich beeinflussen und Rhythmusstörungen begünstigen. Am Modell des isolierten menschlichen Myokards… (More)
DOI: 10.1007/s003980050090

3 Figures and Tables

Topics

  • Presentations referencing similar topics