Kindesmißhandlung und ärztliches Berufsgeheimnis

@article{Kohlhaas2004KindesmihandlungU,
  title={Kindesmi\sshandlung und {\"a}rztliches Berufsgeheimnis},
  author={Bundesanwalt Dr. M. Kohlhaas and Werner Janssen},
  journal={Deutsche Zeitschrift f{\"u}r die gesamte gerichtliche Medizin},
  year={2004},
  volume={63},
  pages={176-182}
}
Nach Darstellung der gegenwärtigen Rechtslage, wonach ein Arzt auf dem Wege der Rechtsgüterabwägung eine Kindesmißhandlung anzeigen kann, aber nicht anzeigen muß, wird besonders für den drohenden Wiederholungsfall die Möglichkeit einer Anzeigepflicht nach § 138 StGB („Nichtanzeige geplanter Delikte“) und § 330c StGB („Unterlassene Hilfeleistung“) erörtert. — Beide Möglichkeiten sind aus rechtlichen und ärztlich-ethischen Gründen abzulehnen. Zur besseren Bekämpfung der in Zunahme begriffenen… CONTINUE READING