Kieferanomalien durch Falschstellung der Prämaxilla und ihre therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten

  • Dr. I. Flath
  • Published 2005 in Fortschritte der Kieferorthopädie

Abstract

Die fliegenden L~berg/~nge der Spaltformen im Lippen-Kiefer-Gaumenbereieh lassen auch beziiglich des Zwischenkiefers eine groge Variationsbreite zu. Von der angedeuteten Spaltung des'Alveolarfortsatzes, der Kieferrandkerbe, bis zur totalen Isolierung der Pr~maxilla vom restlichen Oberkiefer unterseheiden sich diese Spaltarten weiterhin durch die GrSge der Prs und deren Stellung. Diese sind wiederum abh~ngig v o n d e r Entwicklung des Vomers, der seine Wachstumskraft nicht mehr auf den gesamten Oberkiefer, sondern z. B. bei der doppelseitigen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte nur auf die Prs iibertr~gt. Einige Bilder sollen die Varianten der Gr6ge und Spaltform wiedergeben. Abbildung 1 stellt eine abnorm groBe Prgmaxilla einer sehr kleinen Prgmaxilla gegeniiber, daneben eine wahrseheinlieh knSchern aplastische Pr~maxilla, alle bei einer doppelseitigen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. Eine Aplasie der Pr~maxilla ist ~iugerst selten und ist mit einer starken Unterentwicklung des kn6chernen Mittelgesichts verbunden (Abb. 2, 3). Die yon uns mi t dieser letztgenanntenMigbildung beobachteten Kinder waren nut kurze Zeit lebensf~hig. Seltenere Formen sindaueh (lie einund doppelseitigen Lippen-Kieferspalten ohne Beteiligung des Gaumens. Abbildung :~ gibt den Modellbefund eines Pr/~maxillavorstandes bei doppelseitiger Lippen-Kieferspalte wieder; der stark ausgepr~%gte Vomer hat die Prs welt nach vorn gesehoben. Bei der einseitigen Form ist der sioaltnahe Zwischenkieferteil welt nach ventral-medial geschwenkt. Es erseheint aus Grfinden der besseren Verst/~ndigung zwisehen den einzelnen an der Spaltbehandlung beteiligten Fachdisziplinen wertvoll, neben der Spaltdiagnose die Diagnose der SteIlung der Pr~maxilla zu bestimmen. Die Festlegung der therapeutisehen Ausgangsbasis bietet zug]eich eine Grundlage fro" die Bewertung ehirurgischer und kieferorthop/idischer Ergebnisse. Die isolierte Pr/~maxilla bei doppelter Lippen-Kief~r-Gaumenspalte kann als partiell gnathischer Falschstand angesehen werden. Wit unterscheiden die Falsehst~nde wie folgt (Abb.5):

DOI: 10.1007/BF02168489

Cite this paper

@article{Flath2005KieferanomalienDF, title={Kieferanomalien durch Falschstellung der Pr{\"a}maxilla und ihre therapeutischen Behandlungsm{\"{o}glichkeiten}, author={Dr. I. Flath}, journal={Fortschritte der Kieferorthop{\"a}die}, year={2005}, volume={26}, pages={481-489} }