Kardiovaskuläre Komorbidität und ihre Risikofaktoren bei rheumatoider Arthritis

@article{Kleinert2011KardiovaskulreKU,
  title={Kardiovaskul{\"a}re Komorbidit{\"a}t und ihre Risikofaktoren bei rheumatoider Arthritis},
  author={Dr. S. Kleinert and Klaus Kr{\"u}ger},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Rheumatologie},
  year={2011},
  volume={70},
  pages={464-472}
}
Die rheumatoide Arthritis (RA) ist mit einer erhöhten Mortalität assoziiert, die v. a. auf dem erhöhten kardiovaskulären Risiko basiert. Traditionelle kardiovaskuläre Risikofaktoren können dieses Risiko nicht ausreichend erklären. Dahingegen wurden Charakteristika der Erkrankung wie Inflammation, Rheumafaktorpositivität oder Nachweis von Antikörpern gegen zitrullinierte Peptide (ACPA) als RA-spezifische Risikofaktoren etabliert. Eine effektive Krankheitskontrolle mit Basistherapeutika („disease… CONTINUE READING