Jenseits der Romantik: Das Elend der „Heimkehr“

@inproceedings{Jokl1991JenseitsDR,
  title={Jenseits der Romantik: Das Elend der „Heimkehr“},
  author={Johann Jokl},
  year={1991}
}
Der in dem Zyklus, den Heine „Die Heimkehr“ benannt hat, zuruckkehrt, ist kein Heimkehrer, sondern ein Elender — der Begriff findet sich denn auch haufig — im ursprunglichen Sinne des Wortes, ein aus seinem Land, seiner Heimat Getriebener1. Besetzt sind die Natur und das Gefuhl, Religion und Utopie; die Liebe, die als letzte Zuflucht all den Sinnverlust kompensieren soll, verdorben durch Konvention und den Heiratsmarkt, durch Tugendmoral und die Deformation der Psyche. Und vereinnahmt auch das… Expand