Internationales Gamssymposium in Mayrhofen vom 26. bis 28. Oktober 1978

  • W. Nerl
  • Published 2005 in Zeitschrift für Jagdwissenschaft

Abstract

Aufschlui~ gebenden experimentellen Befunde anderer Autoren wurden vom Vortragenden diskutiert. Dr. SAGEL stellte die Frage, ob es auch m6glich sei, beim weiblichen Kitz durch Periostiibertragung Geh6rnbildung zu induzieren. Auf die grunds~itzliche Schwierigkeit der Gewebetransplantation von einem Warmbliiterindividiuum auf das andere verwies Prof. Dr. HARTXVlC. Gefragt wurde ferner, auf welche Weise die subdermal ablaufenden Prozesse der Geh6rnbildung die Haut zur Bildung von Bast veranlassen. Da das nicht bekannt und auch nicht untersucht ist, wurde auf vergleichbare Vorg~inge der embryonalen Induktion (Bildung einer Linse unter dem Einfluf~ des sich entwickelnden Augenbechers u. a. m.) hingewiesen

DOI: 10.1007/BF02243589

Cite this paper

@article{Nerl2005InternationalesGI, title={Internationales Gamssymposium in Mayrhofen vom 26. bis 28. Oktober 1978}, author={W. Nerl}, journal={Zeitschrift f{\"{u}r Jagdwissenschaft}, year={2005}, volume={25}, pages={47-51} }