Induzierte Krebshemmung bei Ratten

Abstract

Die Anordnung gestat tet die Prfifung zumindest solcher Pharmaka, die den Gef/~gquerschnitt nicht ver/indern, auf eine die Capillarpermeabilitiit beeinflussende Wirkung. Zur Analyse des Ca++-Effektes erhielt eine Gruppe yon Rat ten 0,42 mMol/kg Ca ++ i.v. (188 mg/kg Ca-glueonat) 2 Std vor Kanu]ierung des Ductus thoracieus, wobei mit einem a]iquoten Votumen… (More)
DOI: 10.1007/BF02308481

Topics

Cite this paper

@article{Buttle2006InduzierteKB, title={Induzierte Krebshemmung bei Ratten}, author={Prof. Dr. G. H. A. Buttle}, journal={Naunyn-Schmiedebergs Archiv f{\"{u}r experimentelle Pathologie und Pharmakologie}, year={2006}, volume={247}, pages={385-386} }