In vivo und in vitro Untersuchungen bei Patienten mit testikulärer Feminisierung

@article{Schindler2004InVU,
  title={In vivo und in vitro Untersuchungen bei Patienten mit testikul{\"a}rer Feminisierung},
  author={A. E. Schindler and E. Friedrich and Ernst Keller and E. Joel and E. R. Jaeger-Whitegiver},
  journal={Archiv f{\"u}r Gyn{\"a}kologie},
  year={2004},
  volume={219},
  pages={584}
}
  • A. E. Schindler, E. Friedrich, +2 authors E. R. Jaeger-Whitegiver
  • Published 2004
  • Archiv für Gynäkologie
  • rhoen und 4mal Menorrhagien, keine anhaltenden Zyklusst6rungen auf. Leberenzyme und Glucosestoffwechsel waren normal, es gab keine Venenkomplikatiohen. Berichte fiber spfitere normale Schwangerschaften bei den wegen Hochwuchs mit Oestrogenen behandelten M~dchen liegen bisher nut in geringer Anzahl (3 Pat.) vor. Die Indikation zu einer so eingreifenden Behandlung soll daher, obwohl gravierende Nebenoder Sp/~twirkungen offenbar nicht auftreten, doch mit kritischer Znriickhaltung gestellt werden… CONTINUE READING