Humanes Cytomegalovirus und kongenitale Infektion

@article{Hamprecht2007HumanesCU,
  title={Humanes Cytomegalovirus und kongenitale Infektion},
  author={Klaus Hamprecht and Grit Jahn},
  journal={Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz},
  year={2007},
  volume={50},
  pages={1379-1392}
}
ZusammenfassungDie kongenitale Cytomegalovirus-(HCMV-)Infektion ist die weltweit häufigste angeborene Virusinfektion. 85 Jahre nach der Einführung des Begriffes „cytomegal“ durch Goodpasture für das histopathologische Korrelat dieser Virusinfektion sind viele Fragen ungelöst, aber auch neue Hoffnungshorizonte hinsichtlich therapeutischer Prävention erkennbar. Wichtige Fortschritte sind im Kontext pränataler und postpartaler Diagnostik mittels serologischer Verfahren und quantitativen Nukleins… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.
SHOWING 1-6 OF 6 CITATIONS

Humanes Cytomegalievirus (HCMV). Stellungnahmen des Arbeitskreises Blut des Bundesministeriums für Gesundheit

  • Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz
  • 2010
VIEW 10 EXCERPTS
CITES BACKGROUND
HIGHLY INFLUENCED

Congenital cytomegalovirus infection in Central Germany: an underestimated risk

  • Archives of Gynecology and Obstetrics
  • 2017
VIEW 2 EXCERPTS
CITES BACKGROUND

Humanes Cytomegalievirus (HCMV)

  • Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz
  • 2017
VIEW 2 EXCERPTS
CITES BACKGROUND

Human Cytomegalovirus (HCMV) - Revised.

  • Transfusion medicine and hemotherapy : offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft fur Transfusionsmedizin und Immunhamatologie
  • 2010