Histochemische Untersuchungen zum Kohlenhydratstoffwechsel der Zystenstadien von Toxoplasma gondii

Abstract

Mice were infected with cysts of the ALT strain Toxoplasma by intraperitoneal injection. After 2–8 weeks disseminated cysts could be demonstrated in the brain tissue. All cysts showed identical histochemical characteristics, independent of their sizes or their cell number. The encysted organisms were intensely stained after the PAS-reaction. This polysaccharide is highly diastase and acid resistant. Glycogen synthetase activity could not be demonstrated, but phosphorylase activity was very high. The energy metabolism was characterized by a high lactate dehydrogenase activity, whereas the reaction for succinate dehydrogenase activity only leads to sparse deposits of reaction products. The carbohydrate content is interpreted to be not only a store of energy substrate but also a store of biosynthetic substrate. It is assumed that a part of the liberated glucose at high activities of G-6-P-DH and 6-P-G-DH is metabolized by the hexose monophosphate shunt, the pentoses of which may contribute to nucleic acid synthesis which is necessary for the proliferation of the encysted organisms. In Gehirnen von Mäusen fanden sich 2–8 Wochen nach der Infektion mit Toxoplasma gondii (Stamm ALT) disseminiert Zysten, die — unabhängig von ihrer Größe und der Zellzahl — gleiche histochemische Charakteristika aufwiesen. Nach der PAS-Reaktion erwiesen sich die Zystozoiten polysaccharidreich. Dieses Polysaccharid ist weitgehend diastase-und säureresistent. Eine Aktivität der Glykogensynthetase konnte nicht nachgewiesen werden, dagegen war die Phosphorylase sehr aktiv. Bei minimaler SDH-Aktivität war eine hohe LDH-Aktivität nachweisbar. Die Bedeutung der Kohlenhydratvorkommen wird nicht nur als Energiesubstratspeicher, sondern auch als Bausubstratspeicher interpretiert. Es wird angenommen, daß ein Teil der freigesetzten Glukose bei hohen Aktivitäten der G-6-P-DH und 6-P-G-DH über den Pentosephosphatweg die notwendigen Pentosen für die Nucleinsäure-Synthese liefert, die für die Vermehrung der Zystozoiten notwendig ist.

DOI: 10.1007/BF00384808

Cite this paper

@article{Meingassner2004HistochemischeUZ, title={Histochemische Untersuchungen zum Kohlenhydratstoffwechsel der Zystenstadien von Toxoplasma gondii}, author={Josef Gottfried Meingassner and Christoph David Matthaei and Harald F. Teutsch and Dieter Sasse}, journal={Zeitschrift f{\"{u}r Parasitenkunde}, year={2004}, volume={51}, pages={219-228} }