Histamine intolerance: lack of reproducibility of single symptoms by oral provocation with histamine: A randomised, double-blind, placebo-controlled cross-over study

@article{Komericki2010HistamineIL,
  title={Histamine intolerance: lack of reproducibility of single symptoms by oral provocation with histamine: A randomised, double-blind, placebo-controlled cross-over study},
  author={Peter Komericki and Georg Klein and Norbert Reider and Thomas Hawranek and Tanja Strimitzer and Roland Lang and Bettina Kranzelbinder and Werner Aberer},
  journal={Wiener klinische Wochenschrift},
  year={2010},
  volume={123},
  pages={15-20}
}
HINTERGRUND: Der Terminus Histamin-Intoleranz steht für eine ganze Reihe von Symptomen an unterschiedlichen Effektororganen, die nach dem Genuss Histamin-reicher Nahrung auftreten. Das Studienziel war, Histamin-assoziierte Beschwerden durch die Provokation mit einer standardisierten Menge an Histamin zu objektivieren und zu quantifizieren und zu prüfen, ob oral verabreichte Diaminoxidase (DAO) das Beschwerdeausmaß beeinflusst. PATIENTEN UND METHODEN: Vier Institutionen in Österreich nahmen teil… CONTINUE READING