Herkunft, Taxonomie und neuere Entwicklung des Zyprischen Mufflons(Ovis gmelini ophion)

@article{Hadjisterkotis2005HerkunftTU,
  title={Herkunft, Taxonomie und neuere Entwicklung des Zyprischen Mufflons(Ovis gmelini ophion)},
  author={E. Hadjisterkotis},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Jagdwissenschaft},
  year={2005},
  volume={42},
  pages={104-110}
}
  • E. Hadjisterkotis
  • Published 2005
  • Biology
  • Zeitschrift für Jagdwissenschaft
  • ZusammenfassungDie menschliche Präsenz auf Zypern wird auf 8230 vor Christi datiert. Erste fossile Funde des Muffelwildes stammen aus der Zeit um 6000 v. Chr. Vermutlich wurden domestizierte Wildschafe aus dem Iran bzw. Irak eingeführt. Unterschiede zum Hausschaf können sowohl für den Phänotyp als auch für den Genotyp nachgewiesen werden. Seit 1992 wird für das Zyprische Mufflon die BezeichnungOvis gmelini ophion benutzt.Unter 2 werden die nachstehenden Charakteristika des Zyprischen Mufflons… CONTINUE READING