Gicht

Abstract

Die Arthritis urica ist die häufigste Arthritis beim Mann. Auf dem Boden einer persistierenden Hyperurikämie lagern sich intra- und periartikulär Harnsäurekristalle ab und aktivieren das angeborene Immunsystem. Suggestiv für einen Gichtanfall ist die klinisch eindrucksvolle anfallsartige Monarthritis der unteren Extremitäten. Bereits früh können mittels Gelenksonographie spezifische Ablagerungen auf dem Gelenkknorpel dargestellt werden. Um die Arthritis sicher der Gicht zuzuordnen, reicht der mikroskopische Nachweis von Harnsäurekristallen (auch extrazellulär) im Gelenkpunktat. Für die Akutbehandlung des Anfalls stehen rasch wirkende antientzündliche Medikamente zu Verfügung. Entscheidend ist jedoch die effektive, lebenslange medikamentöse Therapie der Hyperurikämie ab dem ersten Anfall in der Regel mit Allopurinol oder Febuxostat. Im Folgenden sollen praxisrelevante Erkenntnisse zu Pathogenese, Diagnostik und Therapie der Gicht unter Berücksichtigung aktuell vorliegender Evidenz dargestellt werden. Gouty arthritis is the most common form of arthritis in men. As a consequence of persisting hyperuricemia, uric acid crystals are deposited in the intra-articular and periarticular spaces and activate the innate immune system. The clinically impressive abrupt onset monoarticular arthritis in the lower extremities is highly suggestive of a gout attack. Arthrosonography can be used for early detection of crystal deposition on joint cartilage. In synovial fluid the detection of uric acid crystals in polarization microscopy is proof of gout even without the detection of intracellular uric acid crystals. Rapidly acting anti-inflammatory drugs are available for acute treatment of attacks; however, the essential therapy is the effective and life-long drug treatment of hyperuricemia from the first attack onwards, typically with allopurinol or febuxostat. This review delineates the clinically relevant knowledge on the pathogenesis, diagnosis and therapy of gout based on the currently available evidence.

DOI: 10.1007/s00393-016-0206-z

Cite this paper

@article{Tausche2016Gicht, title={Gicht}, author={PD Dr. A.‑K. Tausche and Martin Aringer}, journal={Zeitschrift f{\"{u}r Rheumatologie}, year={2016}, volume={75}, pages={885-898} }