Generika in der Psychiatrie; Tiroler Psychologiepreis geht an Schulpsychologen Dr. Hans Henzinger; Ein breites Spektrum für die individuelle Therapie; Konsequente Frühtherapie mit Interferon beta-1b verbessert Langzeitprognose bei multipler Sklerose

  • Published 2008 in Psychopraxis

Abstract

Beim 10. Jahrestag der Österreichischen Gesellschaft für Neuropharmakologie und Biologische Psychiatrie (ÖGPB), die kürzlich in Wien stattfand, wurde der Konsensusbericht „Generika und Originalsubstanzen in der Psychiatrie“ präsentiert. Aber schon zuvor fanden Prim. Dr. Susanne Lentner, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Siegfried Kasper, Wien, und Prim. Univ.-Prof. Dr. Harald Schubert aus Innsbruck bei einer Pressekonferenz in Wien im Oktober deutliche Worte, die sowohl aus medizinischer als auch aus ökonomischer Sicht gegen die Generika in der Psychiatrie sprechen.

DOI: 10.1007/s00739-008-0097-0

Cite this paper

@article{2008GenerikaID, title={Generika in der Psychiatrie; Tiroler Psychologiepreis geht an Schulpsychologen Dr. Hans Henzinger; Ein breites Spektrum f{\"{u}r die individuelle Therapie; Konsequente Fr{\"{u}htherapie mit Interferon beta-1b verbessert Langzeitprognose bei multipler Sklerose}, author={}, journal={Psychopraxis}, year={2008}, volume={11}, pages={40-42} }