GKV-Routinedaten helfen bei der Qualitätssicherung

Abstract

In den vergangenen Jahren hat die Sekundärnutzung von Abrechnungsdaten der Krankenkassen für Zwecke der Versorgungsforschung und Qualitätssicherung zunehmend Aufmerksamkeit erzeugt. Auch im Zusammenhang mit der Diagnose und Behandlung eines Prostatakarzinoms haben diese Daten ein großes Potenzial. 
DOI: 10.1007/s00092-017-1592-5

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.